IBM ist ein industrieführendes High-Tech-Unternehmen. Ende 2005 beschäftigte IBM mehr als 30 000 Angestellte weltweit und hatte einen Umsatz von mehr als 91 Milliarden Dollar. In 2005 begann DatenPhoenix eine Kooperation mit IBM und versorgte IBM mit Datenrettungen für sämtliche defekten Festplatten. Ende 2005 hatte DatenPhoenix bereits 15 Festplatten von IBM erhalten und zwölf davon erfolgreich innerhalb von 4 Werktagen gerettet.

Reuters ist ein globales Informationsunternehmen, das unverzichtbare, maßgeschneiderte Informationen für Experten im Finanz- und Medienbereich, sowie für Konzerne liefert. Ihre Informationen sind verlässlich und beinflussen Entscheidungen weltweit. Reuters hat einen Ruf für Schnelligkeit, Genauigkeit und Unvoreingenommenheit. Seit Sommer 2005 erhielt DatenPhoenix eine Reihe von Festplatten und RAID-Servern von mehreren internationalen Büros von Reuters, was dazu führte, dass DatenPhoenix im Dezember 2005 das bevorzugte Datenrettungslabor von Reuters wurde.

Lexmark International ist führend in der Entwicklung und Herstellung von Druckerlösungen wie Laser- und Tintenstrahldrucker, Multifunktionsprodukten und Dienstleistungen für Büros und Privathaushalte in über 150 Ländern. Im Jahre 2004 erhielt DatenPhoenix eine Festplatte von Lexmark International. Die Festplatte enthielt Werbedaten, die für eine bevorstehende Konferenz und Präsentation vorgesehen war. DatenPhoenix gelang es, die auf der Festplatte gespeicherten Daten innerhalb von nur 72 Stunden wiederherzustellen und an den Kunden zurückzusenden.

TDK ist eine der weltgrößten und bekanntesten Marken, beschäftigt derzeit über 42 000 Mitarbeiter und hat weltweit über 25 000 Aktionäre. Anfang des Jahres 2004 erhielt DatenPhoenix einen Compaq-Server mit zwei SCSI Festplatten. Jede dieser Festplatten enthielt zahlreiche Dateien mit geschäftsführungsrelevanten Daten der Niederlassungen von TDK. Einem der Fachleute von DatenPhoenix gelang es, beide Festplatten wiederherzustellen und die Daten innerhalb von 72 Stunden wieder an den Kunden zurückzusenden.

Hallmark Cards, ein im Privatbesitz befindliches Unternehmen aus Kansas City, Missouri, ist einer der größten Grußkartenherstellungsunternehmen in den Vereinigten Staaten. Rund 50 % der in den USA verwendeten Grußkarten werden von Hallmark fabriziert. In November 2005 erhielt DatenPhoenix eine Laptopfestplatte mit multiplen defekten Sektoren. Mit diversen Datenrettungstechniken waren die DatenPhoenix-Ingenieure in der Lage, die Daten zu retten, bevor der betroffene Mitarbeiter von seinem Jahresurlaub zurückkehrte.

American Express ist eines der weltweit größten Kreditunternehmen. Die Markenzeichen, die American Express heutzutage auszeichnen, sind Vertrauen, Integrität, Sicherheit, Qualität und Kundenservice. Dieselben Attribute werden auch von allen Lieferanten von American Express verlangt. Seit 2004 ist DatenPhoenix für Datenrettungen von diversen Medien für eine Anzahl von internationalen Standorten weltweit verantwortlich.

Hewlett Packard ist ein weltweit tätiger Anbieter von technischen Lösungen für Endverbraucher sowie für kleinere und mittlere Unternehmen. Im Jahre 2003 erhielt DatenPhoenix einen RAID-Array-Server von einer der europäischen Niederlassungen von HP. Dieser Server enthielt alle Dateien der gesamten Belegschaft sowie die Exchange-Datenbank. Einem der Fachleute von DatenPhoenix gelang es, das RAID-Array-System innerhalb von drei Tagen wiederherzustellen und vollständig an HP zurückzusenden. Seitdem gehört HP zu unseren regelmäßigen Kunden.

Lycos ist eines der weltweit anerkanntesten Internet-Suchportalen und Web-Directories. Es entstand durch ein Forschungsprojekt von Dr. Michael Mauldin von Pittsburghs Carnegie Mellon University (CMU) in 1994. Im July 2005 erhielt DatenPhoenix eine Toshiba PCMCIA-Festplatte von der Lycos-Subdivision in England. Nachdem alle Daten erfolgreich gerettet waren, wurden sie innerhalb von vier Tagen geliefert. Seitdem hat DatenPhoenix zwölf Festplatten von Lycos weltweit erhalten und elf davon erfolgreich gerettet.

Peugeot ist eine große Automarke, die nun Teil von PSA Peugeot-Citroën ist. In 2004 verkaufte PSA Peugeot Citroën über 3 375 000 Passagierfahrzeuge und Leichtfahrzeuge, dies stellte 5,6 % des weltweiten Marktes und machte Peugeot Europas zweitgrößten Automobilhersteller mit einem 14,7 % Marktanteil. In 2006 erhielt ein Standort von DatenPhoenix eine Laptopfestplatte, die einen schweren Motorschaden erlitten hatte. Mit speziell designter Software gelang es den Ingenieuren, die Festplatte gerade noch lang genug zu erhalten, um die kritischen Daten zu bergen.

Marriott Hotels & Resorts ist einer der vertrauenswürdigsten Namen in der Hotelindustrie; über die Jahre hat Marriott Hotel sich einen Ruf für konsistente Qualität aufgebaut. In 2003 rettete einer der leitenden Ingenieure von DatenPhoenix erfolgreich Daten für ein Erholungscenter. Diese Festplatte enthielt alle Buchungsdaten, Account-Daten und Angestellteninformationen.

Alcatel bietet Kommunikationslösungen für Telekommunikationsträger, Internet Service-Provider und Unternehmen, die Stimm-, Daten- und Video-Applikationen für Kunden oder Angestellte anbieten. Alcatel hat einen globalen Umsatz von 12,3 Milliarden Euro und agiert in mehr als 130 Ländern.

Campbell's Soup ist einer der weltgrößten Suppenhersteller und führender Hersteller von Saftgetränken, Soßen, Biscuits und Konfektionen. Seit 2004 hat DatenPhoenix mehrere Laptop- und Desktop-Festplatten zur Datenrettung erhalten. Bisher wurden 92% der Medien gerettet und die Daten wurden in einer durchschnittlichen Zeitspanne von 72 Stunden geliefert.

Mit einem Jahresumsatz von mehr als 750 Millionen Pfund ist Princes einer der führenden Importierer von Dosennahrung in England, der drittgrößte Hersteller von Softdrinks und hat Marken, die von Princes, Napolina Italian Foods, Virgin Cola, Shippams Spreads und bis hin zu Aqua-Pura und Crisp ‘n Dry-Kochöl rangieren. In 2005 rettete DatenPhoenix insgesamt 30GB Daten von einem Laptop, und das innerhalb von 48 Stunden.

Electronic Arts ist einer der weltgrößten Spielehersteller und hat einige der beliebtesten Spieletitel wie Fifa, Madden NFL, Medal of Honour, SimCity und Populous entwickelt. Im Herbst 2005 hat DatenPhoenix eine Laptopfestplatte mit extensivem Schreiblesekopfschaden erhalten. Obwohl die Techniker die wichtigsten Daten nicht bergen konnten, war Electronic Arts von der Serviceleistung so beeindruckt, dass DatenPhoenix das bevorzugte Datenrettungslabor von Electronic Arts wurde.

Proctor & Gamble beschäftigt nahezu 98 000 Angestellte und agiert in fast 80 Ländern weltweit. Proctor & Gamble begann als familienunterhaltenes Seifen- und Kerzenunternehmen in 1837. Heutzutage jedoch bietet das Unternehmen viele verschiedene und andere Produkte und Serviceleistungen mit überzeugender Qualität und Preis-Leistung. Seit der Gründung hat DatenPhoenix P&G mit qualitativ hochwertigen Datenrettungslösungen versorgt. Bisher hat DatenPhoenix mehr als 20 Festplatten weltweit für Proctor & Gamble gerettet.

LogicaCMG ist einer der Weltführer im Bereich IT-Dienstleistungen und drahtlosen Telekommunikationslösungen. LogicaCMG bietet Kunden aus den verschiedensten Marktbereichen wie Telekommunikationsunternehmen, Finanzdienstleistern und der öffentlichen Hand Management-, IT-Beratungs- und Systemintegrationsdienste. Seit 2003 wurden DatenPhoenix Festplatten und andere digitalen Medien zur Datenwiederherstellung anvertraut, zum Teil auch aus dem in London ansässigen Hauptsitz der LogicaCMG.

Marconi ist ein multiregionaler Designer, Hersteller und Lieferant von Informationstechnologie und Telekommunikationsequipment und Dienstleistungen. In 2004 erhielt DatenPhoenix mehrere Festplatten. Von besonderer Bedeutung war ein in Februar eingereichter Laptop der Wireless-Abteilung von Marconi. Die Festplatte enthielt eine digitale Präsentation zu einer in 48 Stunden stattfindenden Konferenz. Die Techniker waren in der Lage, diese und alle anderen Daten zu bergen und die Präsentation innerhalb von 24 Stunden an den Benutzer zu emailen.

NHS Direct ist ein 24-Stunden Gesundheitsinformationscenter und Krankenpflegeberatungsservice, der vertrauliche Informationen zu diversen Gesundheitsproblemen bietet und außerdem Informationen zu lokalen Gesundheitsdiensten wie Doktoren, Zahnärzten und Apotheken zur Verfügung stellt. In 2004 erhielt DatenPhoenix eine Festplatte, die alle Gesprächlogs eines der Callcenter enthielt. Unsere Datenrettungsexperten waren in der Lage, alle kritischen Daten zu retten und zu liefern, was einen potenziellen Verlust wichtigster Informationen verhinderte.

First ist das größte Transportunternehmen in England mit einem Umstatz von nahezu 2,5 Milliarden Pfund pro Jahr und rund 62 000 Angestellten im UK und Amerika. In 2004 rettete DatenPhoenix erfolgreich wichtige Daten von einem Laptop, der einer der Finanzdirektoren gehörte. Alle Daten wurden innerhalb von drei Werktagen an die First Group IT Abteilung geliefert.

Die British Geographical Society wurde in 1830 zur Vorantreibung der Geographischen Wissenschaften gegründet und ist seitdem eine der aktivsten gelehrten Gemeinschaften. Die British Geographical Society ist eine der größten geographischen Gemeinschaften in Europa und auch eine der größten weltweit. In 2004 erhielt DatenPhoenix ein 500GB Lacie HDD, die Forschungsdaten zu einer Vulkaneruption enthielt. Die Ingenieure von DatenPhoenix waren in der Lage, 286GB der Daten und Informationen zu bergen und in einem neuen externen USB-Datenträger innerhalb von drei Tagen zu liefern.

Warner Brothers Entertainment, eine der größten Kapitalgesellschaften der Welt, ist ein vollständig integriertes Entertainmentunternehmen mit breiter Basis. Warner Brothers hat sich einen Ruf als Weltführer in Produktion, Vertrieb, Lizenzierung und Marketing von Entertainmentformen aller Art gemacht. In den letzten Jahren erhielt DatenPhoenix eine Reihe von Festplatten von Mitarbeitern der verschiedensten europäischen Niederlassungen von Warner Brothers, die allesamt erfolgreich wiederhergestellt werden konnten.

Im Jahre 2005 erwarb Red Bull die Rennabteilung von Jaguar. In den Jahren 2004 und 2005 konnte DatenPhoenix Daten der Marketing- und Buchhaltungsabteilungen von Jaguar Racing erfolgreich wiederherstellen und hat seit Anfang des laufenden Jahres bereits Daten von mehreren Festplatten der neu gegründeten Red Bull Racing wiederhergestellt.

Unser Video zeigt Ihnen in unter 2 Minuten alles, was sie über unseren Datenrettungsservice wissen müssen.

Rufen Sie uns noch heute an!
0800 000 3897

In 3 Schritten zu Ihren Daten

Ein oragener Kreis mit einem Pfeil der nach rechts zeigt

Kontakt & Diagnose

Schicken Sie Ihr Medium ein, und ein Techniker wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen ...

  • Verpacken Sie Ihr Medium sorgfältig.
  • Laden Sie das Versandformular herunter und verschicken Sie das ausgefüllte Formular mit Ihrem Medium.
  • Senden Sie uns Ihr Medium sicher per DHL oder einem Kurierservice zu.
Ein oragener Kreis mit einem Pfeil der nach rechts zeigt

Datenübersicht

Wir schicken Ihnen ein unverbindliches Preisangebot & eine Online-Datenübersicht Ihrer Daten ...

  • Sobald wir Ihr Medium erhalten haben, schicken wir Ihnen eine persönliche Kundennummer und beginnen mit der Diagnose.
  • Nachdem das Problem identifiziert und eine passende Lösung gefunden wurde, schicken wir Ihnen eine Übersicht aller rettbaren Daten und ein unverbindliches Preisangebot.
  • Im unwahrscheinlichen Fall, dass wir Ihre Daten nicht retten können, schicken wir Ihnen Ihr Medium mit einer sicheren Versandmethode zurück. Mehr Informationen dazu können Sie unseren Versandbedingungen entnehmen.

Versand Ihrer Daten

Wir holen Ihre Daten zurück ...

  • Wir übertragen Ihre geretteten Daten auf ein neues Medium.
  • Nach Zahlungserhalt schicken wir Ihnen Ihre Daten innerhalb 24h mit einer sicheren Versandmethode zurück.
  • Für Rückfragen behalten wir für sieben Tage eine Kopie Ihrer Daten. Danach werden diese auf sichere Weise vernichtet.